Braunschweig

Braunschweig liegt als wachsende Großstadt zwischen Hannover und Berlin. Von den natürlichen Gegebenheiten her ist das Stadtgebiet durch die Lage an der Grenze zwischen norddeutschem Tiefland und Hügelland, mit dem Naturraum Geest im Norden und der Börde mit ertragreichen Lößböden im Süden geprägt.

In Ost-West-Richtung findet ein Wechsel von subkontinental zu subatlantisch beeinflusstem Klima statt. Kennzeichnend für das Stadtgebiet sind die zum Teil naturnah strukturierten Niederungsgebiete der Oker und ihrer Zuflüsse, die Teichlandschaft des FFH- und Vogelschutzgebietes Riddagshausen sowie wenige, sehr hochwertige Waldgebiete.

Die natürlichen Gegebenheiten bewirken eine außergewöhnlich hohe biologische Vielfalt auf engstem Raum. Gleichzeitig wird Braunschweig durch die stadtspezifischen Merkmale einer wachsenden und historisch gewachsenen Großstadt geprägt: Dicht bebauter historischer Stadtkern, strukturreiche Wallanlagen, hoher Nutzungsdruck auf Umland und Freiflächen.