Biodiversitätsprogramm Gütersloh

Stadt Gütersloh

Kategorie:
Arten- und Biotopschutz

Schlagworte:
Aufstellung, Beschluss, Umsetzung des Programms

Projektlaufzeit:
Jan. 2010 bis fortlaufend

Partner:
Kreis Gütersloh, Biologische Station Gütersloh/Bielefeld e.V., Ehrenamt, NZO GmbH

Link:
www.guetersloh.de/Z3VldGVyc2xvaGQ0Y21z...

Kontakt:
Stadt Gütersloh
Fachbereich Umweltschutz
Dr. Jürgen Albrecht

Auf Beschluss des Umweltausschusses hat der Fachbereich Umweltschutz der Stadt Gütersloh parallel zur Erstellung des Landschaftsplans das "Programm zur Bewahrung der Biologischen Vielfalt in der Stadt Gütersloh" erarbeitet. Im Rahmen von zwei Workshops zur Biologischen Vielfalt brachten Interessenten aus Politik, Verwaltung, ehrenamtlichem Naturschutz und Naturnutzende (Sportfischerei, Jagd, Landwirtschaft) Ideen und Vorschläge ein. Das Programm zeigt ausgehend von einer Situationsbeschreibung Ziele und eine "konkrete Vision" auf und wurde im Januar 2015 vom Stadtrat als Handlungsleitlinie beschlossen. Die Umsetzung wird über jährliche Arbeitspläne und Berichte gesteuert.

Programmschwerpunkte sind die Erhebung von Grundlagendaten (zum Beispiel Bestandserfassungen), die Auswahl und Bildung von Indikatoren zur Bewertung sowie ein Aktionsprogramm für Biotopentwicklung, Artenschutz, Öffentlichkeitsarbeit, Naturbildung und Kooperation mit 62 "Aufgaben" (Organisation, Konzeption) und 126 "Projekten" (praktische Maßnahmen). Die Maßnahmenvorschläge sind sieben Leitprojekten zugeordnet, welche die Hauptlebensräume repräsentieren, in denen Handlungsbedarf festgestellt wurde (Siedlungsraum, Bauernhof, Heide, Feldflur, Gewässer, Grünland, Wald).

Bislang wurden drei Arbeitspläne (2014 bis 2016) umgesetzt, für die ein fester Haushaltsansatz eingerichtet wurde. Viele Projekte basieren auf Kooperationen zwischen der Umweltverwaltung und weiteren Akteuren, insbesondere aus dem ehrenamtlichen Naturschutz.

Programm zur Bewahrung der Biologischen Vielfalt in der Stadt Gütersloh