Strategie für biologische Vielfalt in der Gemeinde Bordesholm

Gemeinde Bordesholm

Kategorie:
Arten- und Biotopschutz

Schlagworte:
Biodiversität, Artenschutz, kommunale Flächen

Projektlaufzeit:
März 2021 bis Januar 2022

Partner:
"Bendfeldt Herrmann Franke - LandschaftsArchitekten GmbH"; Naturpark Westensee

Förderer:
AktivRegion Mittelholstein und Eigenmittel

Kontakt:
Gemeinde Bordesholm
Amt Bordesholm, Bauamt
Umwelttechnikerin Frau Brunke

Die  Gemeinde Bordesholm schützt und fördert die regionale Biodiversität durch eine spezifische Strategie für biologische Vielfalt. Dieses Konzept dient der Erarbeitung ortsspezifischer Maßnahmen zum Erhalt der Biodiversität und Anpassung an sich verändernde Bedingungen.

Mit Unterstützung eines externen Fachbüros werden die Kartierungen der kommunalen Flächen im Zusammenhang mit der Ermittlung von Aufwertungspotentialen durchgeführt  und effektive  Maßnahmen  erarbeitet,  um  Lebensräume  zu  schützen  und  langfristig  zu  sichern.
Ziele der Bordesholmer Biodiversitätsstrategie sind die Stärkung der örtlichen Biotopverbundsachsen sowie Maßnahmen zum Schutz der Biodiversität und gefährdeter Arten. Diese werden durch Maßnahmen in unterschiedlichen Handlungsfeldern erreicht. Die Schwerpunkte liegen auf der Pflege und Entwicklung von Biotopstrukturen, wie Knicks und Gewässer, sowie auf die Integration der Biodiversität in die Bauleitplanung und  Beleuchtungskonzepte zum Schutz von Insekten und Fledermäusen. Auch die Förderung von blütenreichen Strukturen auf Grünflächen und das Einbinden von kommunalen Partnern sind wichtige Bereiche in denen Handlungspotentiale stecken und die Gemeinde nutzt.
Die entwickelten Maßnahmen werden in den Folgejahren umgesetzt.

Die AktivRegion Mittelholstein fördert das Projekt mit 55 % der Nettokosten.