Goslar

Goslar

Kategorie:
Bewusstseinsbildung & Kooperation

Schlagworte:
Wettbewerb, Bürgerengagement

Projektlaufzeit:
Mai 2020 - November 2020

Partner:
Stadt Goslar, Bürgerinnen und Bürger der Stadt Goslar, Jury aus fachkundigen Personen

Kontakt:
Stadt Goslar
Frau Vanessa Nöhr

Mehr zum Thema 

Gärten der biologischen Vielfalt

Leider kann man immer häufiger beobachten, das Schottergärten in Deutschland auf dem Vormarsch sind. Diesem Trend will die Stadt Goslar bewusst etwas entgegensetzen.

Hierbei entschied man sich von Seiten der Stadt jedoch bewusst gegen Verbote.
Stattdessen entschied man sich für einen Wettbewerb, der Mittels Best-Practice-Beispielen nicht nur Beispiele für eine ökologisch wertvolle Gartengestaltung sammelte, sondern auch Anreize und Motivationen für die Bürgerschaft lieferte.

In zwei Bewertungsdurchgängen und nach einigen Besichtigungen wählte die fachkundige Jury, bestehend aus Frauen und Männern aus Naturschutzverbänden und Gartenberufen sowie Bediensteten der Stadt Goslar, jene Gärten aus, die ganz besonders beispielhaft für ökologisch wertvolle Gestaltung sind.  Hierbei wurden die unterschiedlichsten Gärten, vom winzigen Hinterhof bis hin zur großen Wiese, ausgewählt.

Die Stadtverwaltung hat die Gewinnergärten in einer kleinen Broschüre zusammengefasst. Die darin enthaltenen Beschreibungen und Fotos sowie die Bewertung der Jury sollen andere Gartenbesitzerinnen und -besitzer ermutigen, ihrerseits zur Biodiversität beizutragen.

Zur Förderung der biologischen Vielfalt im Stadtgebiet sind für die Zukunft weitere Projekte angedacht.

Download: Broschüre "Gärten der biologischen Vielfalt"