Wildobstlehrpfad mit digitalem Guide

Stadt Laupheim

Kategorie:
Bewusstseinsbildung & Kooperation 

Schlagworte:
Wildobst, Streuobst, Lehrpfad

Projektlaufzeit:
Januar 2019, laufend

Partner:
Arbeitskreis Natur, Landschaft, Landwirtschaft, Naherholung und unsere Bürger

Förderer:
Städtische Finanzmittel

Kontakt:
Stadt Laupheim
Amt für Tiefbau und Umwelt
Frau Manuela Schuster

Mehr zum Thema

 
In Zusammenarbeit mit der Agenda Natur, Landschaft, Landwirtschaft & Naherholung erstellte die Stadt Laupheim zu ihrem 150-jährigen Stadtjubiläum 2019 einen Wildobstlehrpfad.

Es handelt sich um einen Lehrpfad mit digitalen Informationstafeln. Die digitalen Schilder bieten dabei die Möglichkeit der beständigen Aktualisierung und Informationserweiterung. Auf dem Eingangsschild des Lehrpfads wird der Begriff „Wildobst“ näher beschrieben. Über einen Scan-Code gelangen Interessierte mit Hilfe ihres Handys oder Tablets an wertvolle Informationen zu den einzelnen Pflanzen. Diese Informationen können außerdem über den Scan-Code auf der Infotafel der nahegelegenen Streuobstwiese oder über die Homepage der Stadt Laupheim aufgerufen werden. Unser Lehrpfad kann über einen Rundweg erkundet werden, der an der bereits genannten städtischen Streuobstwiese mit verschiedenen alten Obstbaumsorten vorbeiführt.

Der Pfad bietet seinen Besuchern Anregungen für den eigenen Garten und informiert über heimische Pflanzen, die leider mittlerweile mehr und mehr in Vergessenheit geraten sind. Um die Besucher analog informieren zu können, wurde für jede Pflanzengruppe eine kleine Informationstafel mit dem Namen der Pflanze angefertigt und aufgestellt. Die Stadt ist dabei einen Wettbewerb ins Leben zu rufen, bei dem die Bürger aufgefordert werden, ihre Lieblingsrezepte für die Verwendung unserer Wildobstsorten einzureichen. Die digitalen Informationsschilder werden dann um die besten Rezepte ergänzt.