Natur vor der Haustür

Stadt Osnabrück

Kategorie:
Arten- und Biotopschutz

Schlagworte:
Neophyten, Biotoppflege, Einbeziehung der Bevölkerung

Projektlaufzeit:
Jan. 2013 bis Dez. 2016

Partner:
Stadt Osnabrück, NABU Osnabrück e.V.

Kontakt:
Stadt Osnabrück
Fachbereich Umwelt und Klimaschutz
Fachdienst Naturschutz und Landschaftsplanung
Christiane Balks-Lehmann

Das Neubaugebiet "In der Gartlage" im Osnabrücker Stadtteil Dodesheide ist umgeben von einem Komplex verschiedener hochwertiger Biotope (zum Beispiel Sumpfwald, Quellwiese, Buchenwald). Bedroht wurden diese von einem ausgeprägten Vorkommen des Indischen Springkrautes, das als invasive Art viele seltene Arten der heimischen Flora verdrängt. In Kooperation mit dem NABU e.V. wurde ein Konzept zur Eindämmung des Indischen Springkrautes entwickelt, nach dem über mindestens vier Jahre das Springkraut durch Mähen und Zupfen in seinem Bestand entsprechend reduziert wird. Die Maßnahmen werden seit 2013 so erfolgreich durchgeführt, dass in 2016 voraussichtlich nur noch einzelne Pflanzen zu "zupfen" sind.

Die Siedlungsnähe erfordert eine entsprechende Öffentlichkeitsarbeit, so dass in 2014 das Projekt Aktionstage "Natur vor der Haustür - Erlebnistage am Wohngebiet in der Gartlage" mit dem Ziel entwickelt wurde, insbesondere den neuen Bewohnern des Gebietes die Aktionen zur Eindämmung zu erklären und Interesse für die sie umgebende Natur insgesamt zu wecken. Durch einen Flyer und die lokale Presse wurde dazu eingeladen, durch tatkräftige Mithilfe bei der Beseitigung des Indischen Springkrautes praktischen Naturschutz zu leisten und damit den Lebensraum für viele konkurrenzarme Arten zu erhalten. Die Erlebnistage boten darüber hinaus Exkursionen zu Frühblühern und Amphibienlaichgewässern sowie einen Aktionssonntag mit dem Amphibienmobil.