MehrArtenRäume Solingen

Klingenstadt Solingen

Kategorie:
Arten- & Biotopschutz

Schlagworte:
Insektenschutz, Umweltbildung, Grüne Infrastruktur

Projektlaufzeit:
Start 11/2020
Ende 06/2024

Förderer:
Bundesamt für Naturschutz, mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz

Kontakt:
Klingenstadt Solingen / Stadtdienst Natur und Umwelt / Marie Thöne

Mehr zum Thema

Stand 16.05.2022

Städtische Flächen ökologisch aufzuwerten und insektenfreundlich zu gestalten - das ist das Ziel des Projektes "MehrArtenRäume". Mit 311.000 Euro aus dem Bundesprogramm "Biologische Vielfalt" werden rund 90 Prozent des insgesamt 345.000 Euro großen Finanzvolumens gefördert. Die „MehrArtenRäume“ sollen nicht nur Begegnungen in und mit der Natur ermöglichen, sondern auch Raum zum Lernen, Spielen und Erholen bieten, den Regenabfluss regulieren, Hitze reduzieren und das Mikroklima begünstigen.


Pro Stadtteil werden dazu Grünanlagen und Straßenbegleitgrün, aber auch landwirtschaftliche Flächen, Obstwiesen oder Kleingartenanlagen so umgestaltet, dass fünf neue Biotope entstehen. Damit es für Insekten genug Futterangebote und Nistplätze gibt, werden beispielsweise Obstbäume gepflanzt, Blumenwiesen gesät, Teiche angelegt oder Lehmwände gebaut. Dort können bestimmte Insektenarten einen neuen Lebensraum finden.


Für jede Fläche soll eine themenspezifische „Naturbox to go“ mit Spielelementen für Umweltbildung und Naturerleben zur Verfügung gestellt werden. Konzipiert werden die mobilen Materialboxen von Fachleuten aus dem pädagogischen Bereich und aus dem Natur- und Artenschutz. An der Umwandlung einer Grünfläche zu einem "MehrArtenRaum" sollen Kindertagesstätten und Schulen beteiligt werden. So könnten alltägliche Naturerfahrungen das Bewusstsein für biologische Vielfalt stärken, für den


Naturschutz und vor allem für die Bedeutung der Insektenvielfalt sensibilisieren.