InNature - Insel der Vielfalt

Landkreis Steinfurt

Kategorie:
Bewusstseinsbildung & Kooperation

Schlagworte:
Wildbienen, Sandarium, Gemeinschaftsprojekt mit Schulen (BNE)

Projektlaufzeit:
Oktober 2020 bis fortlaufend

Partner:
BezirksschülerInnenvertretung (BSV) Steinfurt, wibinihi.de (Werner Meyknecht), Joachim Eberhardt (AG Biene, NABU Münster)

Förderer:
Kreis Steinfurt

Kontakt:
Kreis Steinfurt
Umwelt- und Planungsamt, Sachbearbeitung Biodiversität
Esther Susewind

Mehr zum Thema

 

Das Projekt verfolgt im Wesentlichen zwei Ziele: einen Beitrag zum Erhalt und zur Förderung der Wildbienen zu leisten und gleichzeitig junge Menschen für den Umwelt- und Naturschutz zu begeistern. Erreicht werden soll dies unter anderem durch die direkte Ansprache der SchülerInnen der Schulen im Kreisgebiet durch die Mitglieder der BSV. Das Projekt soll von Schülern für Schüler sein. An zwei Schulen wurden bereits Inseln der Vielfalt angelegt. Der Aufruf zur Teilnahme erfolgt aber kreisweit an allen Schulen.
Um das notwendige Hintergrundwissen zu vermitteln, wird im Vorfeld ein etwa 2 stündiger Workshop über das Thema Wildbienen und die von uns entwickelte Fläche „InNature - Insel der Vielfalt“ angeboten. Die Durchführung wird durch die Kooperationspartner realisiert. Hier sollen die jungen Menschen gezielt für die Belange und die Bedrohung der heimischen Wildbienen geschult werden, um im Nachgang eigenhändig einen modellhaften Lebensraum für bodennistende Arten (Sandarium) anzulegen. Es wird also nicht nur theoretisches Wissen vermittelt. Durch die praktische Arbeit wird eine emotionale Identifikation gefördert, die Besiedelung durch Insekten kann im Laufe der Zeit erlebt werden und unterstützt die weitere Auseinandersetzung mit dem Thema. Es werden Bestimmungstafeln für die häufigsten Wildbienenarten verteilt.
Der Kreis steht fachlich für alle Fragen rund um Organisatorisches, eine eventuell begleitende Bepflanzung oder die zusätzliche Anlage von Blühflächen zur Seite.