Wildpflanzenmarkt

Stadt Wiesbaden

Kategorie:
Bewusstseinsbildung und Kooperation

Schlagworte:
Natur- und Artenschutz, Urbanität, Bewusstseinsbildung

Projektlaufzeit:
Seit 2013 in regelmäßigen Abständen

Partner:
Naturgartenwelt (www.naturgartenwelt.de)
Wildkräutergärtnerei Wildes Kraut

Förderer:
Landeshauptstadt Wiesbaden

Kontakt:
Stadt Wiesbaden
Frau Antje Rohde-Carbach
Umweltamt / Umweltberatung und -information
E-Mail

 

Der Wildpflanzenmarkt findet seit 2013 im Umweltladen statt und wird jedes Jahr von rund 200 Menschen besucht. Der Markt umfasst 1. einen thematisch passenden Vortrag, 2. eine Ausstellung zu Naturschutzthemen und 3. zwei Verkaufstage (Freitag/Samstag) Wir kooperieren dazu mit der Wildkräutergärtnerei Wildes Kraut und dem Internetportal naturgartenwelt.de.

Jeder Vortrag thematisiert einheimische Wildpflanzen für Garten oder Balkon als Beitrag zur biologischen Vielfalt. So wurde die “Faszination Naturgarten” mit vielen Tipps weitergegeben oder mit dem Flyer „Wildpflanzen – Tierisch gut“ die Bedeutung für die Insektenwelt erläutert.

Zum Verkauf werden über 1000 Wildpflanzen in rund 150 einheimischen Arten angeboten. Die sonst kaum erhältlichen Wildblumen werden in der Region ökologisch produziert und ausschließlich in gebrauchten Töpfchen aufgezogen. Im Umweltladen werden die Pflanzen nach ihren Standortbedürfnissen präsentiert. Drei Expertinnen des Naturgarten e.V. beraten ausführlich zur Bodenansprüchen, Blütezeit und Pflege.

Für Wildblumen geeignete torffreie Erde wird zur vorbildlichen Abfallvermeidung lose in mitgebrachte Eimer gefüllt. Außerdem werden leere Pflanztöpfchen vom Umweltladen zurückgenommen und von Wildes Kraut wiederverwendet.

Die Umweltberatung nutzt die Aktion, um das Bewusstsein für die Bedeutung der biologischen Vielfalt zu schärfen. Unter dem Motto “Jede Blüte zählt" lädt sie alle Mitbürger und Mitbürgerinnen zum Mitmachen ein.

Download:
Flyer: Wildblumen - tierisch gut