Workshop Biologische Vielfalt in der Landwirtschaft

Biologische Vielfalt in der Landwirtschaft - Wie Kommunen aktiv werden können

Wie Städte, Gemeinden und Landkreise die biologische Vielfalt in der Agrarlandschaft fördern können zeigte das Bündnis „Kommunen für biologische Vielfalt e.V.“ in zwei Workshops.

Verschiedene Kommunen präsentieten am Mittwoch, den 4. März 2020 (Hannover) und am Donnerstag, den 5. März 2020 (Heilbronn) ihre Projekte und Maßnahmen zum Schutz und Erhalt der Biodiversität in der Landwirtschaft.

Kommunale Handlungsspielräume zur Förderung der biologischen Vielfalt in der Landwirtschaft
(Robert Spreter, Kommunen für biologische Vielfalt)
Zur Präsentation

Vorträge Hannover:

Erfahrungsaustausch, Umweltbildung und Biotopverbesserung
(Doreen Juffa, Birgit Roos und Wolfgang Fiedler, Region Hannover)
Präsentation Region Hannover
Präsentation Lernort Bauernhof
Präsentation Grüne Schätze

Bio-Stadt Bonn – Förderung von Ökolandbau und Bio-Lebensmitteln
(Dr. Darya Hirsch, Bundesstadt Bonn)
Zur Präsentation

Grünschatz - Blühende Bioenergie in Dorsten
(Hans Rommeswinkel, Stadt Dorsten)
Zur Präsentation

Vorträge Heilbronn:

Städtisches Ackerrandstreifenprogramm
(Dr. Jürgen Hetzler, Stadt Heilbronn)
Zur Präsentation

Stadtgüter München – multifunktionale Landwirtschaft – Ökologische Landbewirtschaftung, Verpachtung und Umweltpädagogik
(Dr. Alfons Bauschmid, Stadtgüter München)
Zur Präsentation

Ohne Pestizide auf städtischen Pachtflächen – Aktionsplan Biodiversität der Stadt Freiburg i. Br.
(Dr. Harald Schaich, Stadt Freiburg im Breisgau)
Zur Präsentation

Gewonnene Wegraine, Renaturierung von Stromtalwiesen und Verpachtung
(Barbara Stowasser, Stadt Riedstadt)
Zur Präsentation

Weitere Informationen

Programm