Veranstaltungen

BuGG-Städtedialog Gebäudegrün

4 Module von Mai 2021 - März 2023

Dach- und Fassadenbegrünung sind anerkannte Maßnahmen zur urbanen Klimawandelanpassung. Aufgrund ihres Mehrfachnutzens wächst die Nachfrage nach fachlichen Informationen und Fördermöglichkeiten bei den Städten. Das übergeordnete Ziel dieses von der DBU geförderten Projektes, dessen Laufzeit 2,5 Jahre beträgt, ist daher der Aufbau eines Kommunikationsformates für Städte zur Förderung von Gebäudebegrünungen. Dabei steht der regelmäßige Erfahrungsaustausch zwischen den Städten und die Informationsvermittlung zu kommunalen Förderinstrumenten im Vordergrund. Die Veranstaltungsreihen werden auf den Erfahrungen des BuGG sowie verschiedener deutscher und europäischer Städte aufgebaut. Dabei werden bewusst sowohl "erfahrene" und "unerfahrene" bzw. kleinere und größere Städte als auch verschiedene Entscheidungsebenen zusammengebracht.

 Mehr zum Thema

Bundeskongress der grünen Fachverbände

18. – 21. Mai 2022 in Kiel

Ob Spielplätze, Quartierstreffpunkte oder Parkanlagen: Im öffentlichen Grün, aber auch bei Infrastrukturprojekten und Gartenschauen führt kein Weg mehr vorbei an Bürgerinitiativen und mehr oder weniger komplexen Beteiligungsverfahren. Wie können sich Grünflächenämter und Planende in diesem Spannungsbogen selbstbewusst positionieren, transparent und agil handeln und welche Methoden und Formate haben sich in der Praxis bereits bewährt?

Mehr zum Thema

Konferenz 50 Jahre SRU: Umweltpolitik des 21. Jahrhunderts

19. Mai 2022 in Berlin und online

Welche Herausforderungen und Chancen ergeben sich aus der dringenden Aufgabe, von fossilen Energieimporten unabhängiger zu werden? Was bedeuten die geopolitischen Veränderungen für die internationale Umwelt- und Klimapolitik? Anlässlich des 50. Jubiläums des SRU werden diese und weitere Fragen diskutiert.

Mehr zum Thema

Stauden, ideale Pflanzen für den naturnahen Garten

20. Mai 2022 in Geisenheim

Das Seminar soll Sicherheit im Umgang mit Staudenpflanzungen geben und einen Überblick verschaffen um die Pflanzungen und den Pflegeaufwand einschätzen können. Es soll motivieren schon vorhandenen Staudenkenntnisse aufzufrischen und zu erweitern und sich auf Staudenpflanzungen fachkompetent einzulassen.

Mehr zum Thema

Workshop „Kleine naturnahe Parks in Wohngebieten - PikoParks“

20. Mai 2022 in Speyer

Im Modellprojekt „Treffpunkt Vielfalt – PikoPark“, das im Bundesprogramm biologische Vielfalt gefördert wird, hat der WILA Bonn mit Wohnungsunter-nehmen fünf kleine Parks in verschie-denen Städten realisiert – gemeinsam mit den Anwohnerinnen und Anwohnern. Wir laden Wohnungsunternehmen und deren Quartiers- oder Sozialmanagement ein, Kommunen, Kirchen und weitere Flächeneigentümer sowie lokale Naturschutz- und Umweltver-bände, die im Wohnquartier gemeinsam mit Anwohnenden und Interes-sierten naturnahe Begegnungs- und Erholungsräume gestalten möchten.

Mehr zum Thema

Dresden Nexus Conference 2022

23. - 25. Mai 2022 in Dresden und online

Die biologische Vielfalt ist existenziell für das Leben und Überleben der Menschen. Wie können wir sie schützen und erhalten? Und welche Lösungen bietet in diesem Zusammenhang der Ressourcen-Nexus, integrierte Perspektiven zum Umgang mit lebenswichtigen Ressourcen? Diese Fragen stehen im Mittelpunkt der vierten internationalen Dresden Nexus Conference mit dem Titel „Biodiversität und verantwortungsvoller Umgang mit Ressourcen“.

Mehr zum Thema

Regionaltage für naturnahes öffentliches Grün

30. Mai 2022 in Ludwigsburg

Der NaturGarten e.V. setzt sich für eine Trendwende im öffentlichen Grün ein. Viele gute Beispiele beweisen: Heimische Wildpflanzen sind unschlagbar: nachhaltig, ökologisch sinnvoll, pflegeleicht & kostengünstig. Heimische Blumenwiesen und Wildblumensäume gehören zum Wertvollsten unserer Heimat. Im Naturgarten-Praxisseminar erfahren Sie, wie sich heimische Blumenwiesen und Wildblumensäume planen, anlegen und pflegen lassen.

Mehr zum Thema & weitere Termine

Biodiversität und Klimaschutz – zwei Seiten einer Medaille?

31. Mai 2022 online

Der Weltbiodiversitätsrat hat festgestellt, dass der Klimawandel global gesehen - neben der Intensivierung der Landnutzung und der Übernutzung von Arten - die drittwichtigste Gefährdungsursache für die biologische Vielfalt darstellt. Diese Auswirkungen zeigen sich auch in Deutschland, denn der Anstieg der mittleren Jahrestemperaturen und die Folgen des Klimawandels auf die Biodiversität und die menschliche Gesellschaft sind bereits nachweisbar.

 Mehr zum Thema

Vernetzungstreffen: Deutschland-summt! - Netzwerk

11. – 12. Juni 2022 in Fulda

Bei den regelmäßigen Treffen berichten die Akteurinnen und Akteure der Vor-Ort-Initiativen von ihren Aktivitäten, so dass alle voneinander lernen können und die Zusammenarbeit gestärkt wird.

 Mehr zum Thema

Main.Kinzig.Blüht.FEST - Insekten-freundlich, regional, naturnah!

11. – 12. Juni 2022 in Bad Soden-Salmünster

Unter dem Motto „Insektenfreundlich, regional, naturnah!“ richtet der Main-Kinzig-Kreis im Kurpark in Baden Soden-Salmünster ein buntes Fest der biologischen Vielfalt aus. Es sind zahlreiche Attraktionen geplant, um die Themen rund um die biologische Vielfalt in der Region lebendig, spannend und zeitgemäß zu vermitteln.

 Mehr zum Thema

Klimaresiliente Schwammstadt

20. Juni 2022 in Dessau-Roßlau

Die Konferenz „Klimaresiliente Schwammstadt“ beleuchtet naturbasierte Lösungen am Beispiel der Schwammstadt als einen wichtigen Beitrag zur Klimaanpassung. Eine integrierte Perspektive aus Forschung und Praxis auf das Thema steht dabei im Vordergrund. Gemeinsam werden politik- und praxisrelevante Forschungsschwerpunkte und -fragen herausgearbeitet, die in künftige Forschungsagenden einfließen sollen.

 Mehr zum Thema

Fachtagung: STADT LEBENs RAUM - Perspektiven und Initiativen

21. Juni 2022 in München

Wie lassen sich Biodiversitätsschutz, Klimawandel und Lebensqualität vereinbaren? Was ist zu tun, damit unsere Städte auch zukünftig lebenswert sind? Wie können Flächen für Stadtgrün gewonnen und ökologisch gestaltet werden? Welche Visionen gibt es für nachhaltige, ökologische Zukunftsstädte?

 Mehr zum Thema

Willkommen im Grünen

22. - 25. Juni 2022 in Willebadessen

Das christliche Bildungswerk DIE HEGGE lädt zu Erkundungen im Hegge-Park ein. Geführte Rundgänge, Vortragsimpulse und gemeinsame Erkundungen in Natur, Garten und Wald stehen im Programm.

 Mehr zum Thema

Forum Landwertschaft: 1. Forum der integrativen Biodiversität 2022

24. Juni 2022 in Stiepelsee/Amt Neuhaus

Das „Forum Landwertschaft“ möchte die naturbasierte Wertschöpfung in guten Landschaften vermitteln. Das Forum ist eine regionale Tagung mit regionalen Gastgebern ausgerichtet für ein überregionales Publikum und wandert durch die besten Naturräume des deutschsprachigen Raums. Landwertschaft bedeutet, dass wir in der Fläche multifunktionelle Werte schaffen, die weit über wiegbare Ernteprodukte hinausgehen. Biodiversität, Kultur und soziale Interaktion sind dabei wichtige Bausteine, die sich auch in den 17 Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen wiederfinden.

 Mehr zum Thema

36. Deutscher Naturschutztag

28. Juni - 02. Juli 2022 in Hannover

Unter dem Motto: „Naturschutz jetzt! Natur. Landnutzung. Klima.“ wollen wir mit den Teilnehmenden zum einen Antworten auf die drängenden Fragen suchen, die sich insbesondere durch die Landnutzung ergeben. Zum anderen sollen die aktuellen Herausforderungen beim Ausbau erneuerbarer Energien und das Thema Restaurierung und Klimaanpassung, bezogen auf die Ökosystemleistungen aufgegriffen und diskutiert werden.

 Mehr zum Thema

Konferenz 'Stadtgrün ist Mehrwert'

01. Juli 2022 in Leipzig

Grünflächen, Stadtbäume, begrünte Wege, Dächer und Fassaden prägen das Bild unserer Städte. Sie speichern Regenwasser, kühlen die Umgebung und nehmen Schadstoffe aus der Luft auf. Sie sind Orte für Erholung, Freizeit und soziale Treffpunkte. Und nicht zuletzt bieten sie Lebensraum für Pflanzen und Tiere. Doch wie lassen sich all diese Leistungen erfassen und in monetäre Werte übersetzen? Genau dafür wurde im Projekt „Stadtgrün wertschätzen“ ein Bewertungstool entwickelt.

 Mehr zum Thema

Wildblumenflächen im öffentliche Raum

05. Juli 2022 in Geisenheim

Welche Flächen? Bodenvorbereitung? Welche Mischung? Worauf kommt es bei der Aussaat an? Welche Technik? Wohin mit dem Schnittgut? Wie die Fläche nachhaltig und artenreich erhalten? Und wie mit der Konfrontation „Bürger und Natur“ umgehen?

 Mehr zum Thema