Datenschutzerklärung

Stand: Mai 2018

Wir nehmen den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten sehr ernst und wir halten uns strikt an die Regeln der Datenschutzgesetze. Mit den nachfolgenden Informationen gibt Ihnen das Bündnis „Kommunen für biologische Vielfalt e.V.“ (nachfolgend „Bündnis“) einen Überblick über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten als Mitglied, Interessent und Geschäftspartner nach der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO).

1. Der Verantwortliche im Sinne der DSGVO

Kommunen für biologische Vielfalt e.V.
Fritz-Reichle-Ring 2
78315 Radolfzell
Telefon: 07732 9995-361
E-Mail: info@kommbio.de

Geschäftsführer: Robert Spreter

Vorstand: Jörg Sibbel, Dr. Heino Kamieth, Volker Rothenburger, Dr. Tillmann Stottele, Katrin Anders, Waltraud Blarr, Ekkehard Fauth, Sabine Lachenicht, Anja Ritschel, Annette Vedder

Vereinsregister Mannheim Nr. 333614

2. Kategorien von personenbezogenen Daten

Welche Kategorien von personenbezogenen Daten vom Bündnis verarbeitet werden, hängt maßgeblich davon ab, aus welchem Anlass und in welchem Rahmen ein Kontakt oder eine Vertragsbeziehung zu Ihnen entsteht oder besteht. Zu unterscheiden ist z.B. zwischen Mitgliedern, Projektpartnern, Interessenten und Geschäftspartnern. Das Bündnis erhebt zum Zwecke der Mitgliederwerbung auch Adressdaten aus öffentlichen Verzeichnissen (z.B. von Fraktionen, Stadtverwaltungen etc.) oder aus allgemein zugänglichen Quellen (z.B. Internet). Das Bündnis verarbeitet in Abhängigkeit zu der konkreten Beziehung in der Regel folgende Kategorien von Daten:
  • Name, Vorname, Anschrift, Kontaktdaten (Telefon, E-Mail), Branche/Beruf;
  • Firmierung ggf. auch bestehend aus Name, Vorname, Adresse, Kontaktdaten (Telefon, E-Mail), Branche, Ansprechpartner im Unternehmen mit Name, Vorname, Funktion, Kontaktdaten (Telefon, E-Mail);
  • Zahlungsverkehrs- und -auftragsdaten (z.B. Bankverbindungs-/Kreditkartendaten, Zahlungsaufträge),
Zum Zwecke der Lohnabrechnung werden von den Beschäftigten der Name, der Vorname, die Adresse, ggf. die Religionszugehörigkeit, Steuernummer verarbeitet. Die Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. lit. b) DS-GVO.

3. Zwecke und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Das Bündnis erhebt personenbezogene Daten nur in solchem Umfang, wie es die satzungsgemäßen Zwecke und Ziele des Vereins erfordern. Die Vereinsziele sind insbesondere die Erhaltung und Stärkung der biologischen Vielfalt in Gemeinden, Städten und Landkreisen. Die Förderung des fachlichen Austausches zwischen Gemeinden, Städten und Landkreisen, das Verfassen gemeinsamer Positionen, die gemeinsame Öffentlichkeitsarbeit und die Initiierung gemeinsamer Gutachten, Untersuchungen, Projekte zum zur Erhaltung und Stärkung der biologischen Vielfalt. Welche Kategorien von personenbezogenen Daten vom Bündnis hierbei verarbeitet werden hängt davon ab, aus welchem Anlass und in welchem Rahmen ein Kontakt oder eine Vertragsbeziehung besteht.
 
Das Bündnis verarbeitet Ihre vorgenannten personenbezogenen Daten und Kategorien von personenbezogenen Daten zur Erfüllung des jeweiligen Vertrages (z.B. Mitgliedschaft, sonstige Geschäftsbeziehung) oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen (z.B. Kontaktanfragen, Informationsbestellungen) mit Ihnen nach Art. 6 (1) b) DSGVO. Für diese Zwecke werden auch Ihre Kontaktdaten z.B. im Rahmen konkreter Informationen und Rückfragen verwendet.
Das Bündnis unterliegt zudem diversen gesetzlichen Vorgaben (z.B. Geldwäschegesetz, Steuergesetze) und verarbeitet insoweit Ihre Daten auch aufgrund gesetzlicher Vorgaben nach Art. 6 (1) c) oder im öffentlichen Interesse nach Art. 6 (1) e) DSGVO. Zu den Zwecken der Verarbeitung gehören unter anderem
  • die Antrags- und Nachweispflichten im Rahmen von Zuwendungen durch öffentliche Stellen;
  • die Betrugs- und Geldwäscheprävention;
  • die Erfüllung steuerrechtlicher Kontroll- und Meldepflichten und Prüfungsanforderungen;
  • die Erfüllung behördlicher und gerichtlicher Weisungen und Anordnungen;
  • sowie die Bewertung und Steuerung von Risiken beim Bündnis.
Sofern erforderlich verarbeitet das Bündnis Ihre Daten im Rahmen der Interessenabwägung nach Art. 6 (1) f) DSGVO zur Wahrung berechtigter Interessen des Bündnis oder Dritter. Ebenfalls im Rahmen der Interessenabwägung nach Art. 6 (1) f) DSGVO zur Wahrung berechtigter Interessen des Bündnis verarbeitet das Bündnis Ihre Daten z.B. auf der Basis der Mitgliedschaft, bestehender Verträge oder von Anfragen für bedarfsgerechte, an Ihren Interessen orientierte Informationen im Rahmen der satzungsgemäßen Zwecke des Bündnis (Eigenwerbung) nach folgenden Maßgaben:
  • postalische Werbung, sofern Sie dieser Verarbeitung nicht widersprochen haben; Sie können dieser werblichen Nutzung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft unter den o.a. Kontaktdaten (s. Ziffer 1.) widersprechen (s. Ziffer 7.);
  • telefonische Werbung gegenüber Unternehmen im Falle des Vorliegens Ihres mutmaßlichen Einverständnisses hierfür, sofern Sie dieser Verarbeitung nicht widersprochen haben; Sie können dieser werblichen Nutzung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft unter den o.a. Kontaktdaten (s. Ziffer 1.) widersprechen (s. Ziffer 7.).
Das Bündnis übermittelt Ihre Daten nicht für werbliche Zwecke an Dritte.
 
Soweit Sie uns eine Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke erteilt haben, ist die Rechtmäßigkeit dieser Verarbeitung auf Basis Ihrer Einwilligung nach Art. 6 (1) a) DSGVO gegeben. Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft unter den o.a. Kontaktdaten (s. Ziffer 1.) widerrufen werden. Einwilligungen können u.a. erteilt werden für
  • die Übersendung des an Ihren Interessen orientierten Bündnis-Newsletters an Ihre E-Mail-Adresse
  • die Übersendung von an Ihren Interessen orientierten Informationen (z.B. eine Einladung zu einem Fachkongress an Ihre E-Mail-Adresse; die Nutzung von Inhaltsdaten (z.B. Texte, Fotos etc.) zum Zwecke der Außendarstellung und zur Förderung des Informationsaustauschs auf der Bündnis-Website und anderen Publikationen (z.B. Newsletter, Broschüren). Die Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. lit a) DS-GVO.
Darüber hinaus verarbeitet werden personenbezogene Daten zur Bereitstellung der Website erhoben:

Erstellung von Logfiles

Bei jedem Aufruf unserer Internetseite erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners. Diese sind nötig um eine Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Zudem dienen uns die Daten zur Gewährleistung der Sicherheit der informationstechnischen Systeme. Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet nicht statt. Die erhobenen Daten sind:
  • Browsertyp/ -version
  • verwendetes Betriebssystem
  • Referrer URL (die zuvor besuchte Seite)
  • Hostname des zugreifenden Rechners (IP Adresse)
  • Uhrzeit der Serveranfrage
Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6. Abs. 1 lit. F DSGVO.

Verwendung von Cookies

Die Internetseiten verwenden an mehreren Stellen so genannte Cookies. Sie dienen dazu, das Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Die vom Betreiber verwendeten Cookies sind so genannte Session Cookies. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren.
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies ist Art. 6. Abs. 1 lit. F DSGVO

Kontaktformular und E-Mail-Kontakt

Auf unserer Internetseite ist ein Kontaktformular vorhanden, welches für die elektronische Kontaktaufnahme genutzt werden kann. Wenn Sie uns per Kontaktformular Anfragen zukommen lassen, werden Ihre Angaben aus dem Anfrageformular inklusive der von Ihnen dort angegebenen Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert. Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet.
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten nach Anmeldung zum Newsletter durch den Nutzer ist Art. 6. Abs. 1 lit. a DSGVO

Webformulare

Auf unserer Website verwenden wir für die Organisation von Veranstaltungen sogenannte Webformulare. Nimmt ein Nutzer diese Möglichkeit wahr, so werden die in der Eingabemaske eingegebenen Daten an uns übermittelt und gespeichert. Die Erhebung der Daten dient zur Bearbeitung eines Anmeldemanagements für Veranstaltungen. Diese Daten umfassen i.d.R. immer Name, E-Mail-Adresse sowie weitere variable Felder zur Organisation der Veranstaltungen.
Für die Verarbeitung der Daten im Formular wird Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten nach Anmeldung zum Newsletter durch den Nutzer ist Art. 6. Abs. 1 lit. a DSGVO

Einbindung von Google Maps

Auf dieser Website nutzen wir das Angebot von Google Maps, einem weiteren Angebot der Firma Google, Inc. Dies dient dem Zweck, Ihnen interaktive Karten direkt in der Website anzeigen, eine leichte Auffindbarkeit der von uns auf der Website angegebenen Orte und die komfortable Nutzung der Karten-Funktion zu ermöglichen.
Diese Anwendung wird direkt von Servern der Firma Google abgerufen, so dass das Unternehmen die Ihnen aktuell zugewiesene IP-Adresse erhält. Durch den Besuch auf der Website erhält Google die Information, dass Sie die entsprechende Unterseite unserer Website aufgerufen haben. Ob und in welchem Umfang bzw. über welchen Zeitraum die IP-Adresse von Google gespeichert und intern genutzt wird, entzieht sich unserer Kenntnis. Rechtsgrundlage für die Einbindung dieses Dienstes ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.
Sofern Sie bei einem Dienst von Google registriert sind, kann Google den Besuch Ihrem Account zuordnen. Selbst, wenn Sie nicht bei Google registriert sind bzw. sich nicht eingeloggt haben, besteht die Möglichkeit, dass Google Ihre IP-Adresse speichert und für die Profilbildung nutzt. Google speichert die über Sie erhobenen Daten als Nutzungsprofile und nutzt diese für Zwecke der Werbung, Marktforschung und/oder bedarfsgerechten Gestaltung ihrer Website. Eine solche Auswertung erfolgt insbesondere (auch für nicht eingeloggte Nutzer) zur Darstellung von bedarfsgerechter Werbung und um andere Nutzer des sozialen Netzwerks über Ihre Aktivitäten auf unserer Website zu informieren. Ihnen steht ein Widerspruchsrecht gegen die Bildung dieser Nutzerprofile bei Google zu.
Wir weisen Sie darauf hin, dass Datenverarbeitungen durch Google außerhalb der EU/des EWR erfolgen können. Google verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten auch in den USA und hat sich dem EU-US Privacy Shield unterworfen. Weitere Informationen zum Datenschutz bei Google finden Sie hier.

4. Empfänger und Kategorien von Empfängern von Daten

Innerhalb des Bündnisses erhalten nur diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen oder projektbezogenen Pflichten benötigen. Mögliche Empfänger sind hiernach:
  • Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in der Geschäftsstelle
  • Vertreter und Vertreterinnen der Mitgliedskommunen und Projektbeteiligte, mit denen gemeinsam Aktionen und Projekte durchgeführt werden

5. Übermittlung von Daten an ein Drittland oder eine internationale Organisation

Eine Datenübermittlung in Länder außerhalb der EU bzw. des WWR (sogenannte Drittstaaten) findet nicht statt.

6. Dauer der Datenspeicherung

Das Bündnis verarbeitet und speichert Ihre personenbezogenen Daten, solange es für die Erfüllung seiner vertraglichen und gesetzlichen Pflichten sowie auf Basis der Interessensabwägung unter Berücksichtigung der jeweiligen Datenkategorie erforderlich ist. Sind die Daten hierfür nicht mehr erforderlich, werden diese regelmäßig gelöscht, es sei denn, ihre – befristete – Weiterverarbeitung ist, z.B. in einem gesonderten Archiv mit eingeschränkten Zugangsberechtigungen, zu folgenden Zwecken erforderlich:
  • Erfüllung handels- und steuerrechtlicher Aufbewahrungsfristen (z.B. Handelsgesetzbuch, Abgabenordnung, Kreditwesengesetz und Geldwäschegesetz mit den dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation für die Dauer von zwei bis zehn Jahren);
  • Erhaltung von Beweismitteln im Rahmen der Verjährungsvorschriften (z.B. Bürgerliches Gesetzbuch mit einer Verjährungsfrist von zu bis zu 30 Jahren und einer regelmäßigen Verjährungsfrist von drei Jahren).

7. Ihre weiteren Rechte

Folgende weiteren Rechte stehen Ihnen vom Grundsatz her zu, sofern vertragliche und gesetzliche Pflichten dem nicht entgegenstehen:
  • Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO) mit den Einschränkungen nach §§ 34, 35 BDSG n.F.;
  • Recht auf Berichtigung von unrichtigen Daten (Art. 16 DSGVO);
  • Recht auf Löschung (Art. 17 DSGVO) mit den Einschränkungen nach §§ 34, 35 BDSG n.F.;
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung personenbezogener Daten (Art. 18 DSGVO);
  • Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO);
  • Recht auf Beschwerde bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO);

8. Widerspruchsrechte

Es besteht ein einzelfallbezogenes Widerspruchsrecht (Art. 21 (I) DSGVO) aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben und eine Datenverarbeitung nach Art. 6 (I) e) und Art. 6 (I) f) DSGVO betreffen. Ferner besteht ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung von Daten zu Werbezwecken (Art. 21 (III) DSGVO), das sog. Werbewiderspruchsrecht. Sie können einer werblichen Nutzung Ihrer Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft unter den o.a. Kontaktdaten (s. Ziffer 1.) widersprechen.

9. Verpflichtung zur Bereitstellung von Daten

Im Rahmen einer Geschäftsbeziehung (z.B. Mitgliedschaften, Spendenabwicklung, sonstige Verträge) müssen Sie diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die für die Aufnahme und Durchführung einer Geschäftsbeziehung und die Erfüllung der damit verbundenen vertraglichen Pflichten erforderlich sind oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind. Ohne diese Daten werden wir in der Regel den Abschluss des Vertrages oder die Ausführung des Auftrages ablehnen müssen oder einen bestehenden Vertrag nicht mehr durchführen können und ggf. beenden müssen.